Einrichtung - Profil des LBZH Oldenburg

Profil des LBZH Oldenburg Flag England Profile of LBZH Oldenburg Flag Spanish Perfil de LBZH Oldenburg

 

Organisationsform

Staatliche Einrichtung in der Trägerschaft des Bundeslandes Niedersachsen

Einzugsbereich: nördlicher Teil des Bundeslandes Niedersachsen mit 2,5 Mio Einwohnern in 15 Landkreisen und 4 kreisfreien Städten

Arbeitsformen und Arbeitsbereiche

  • Pädagogisch-audiologische Untersuchung und Beratung bei Vorschulkindern
  • Begleitung der Hörgeräteanpassung
  • Organisation einer frühkindlichen Hausfrühförderung mit Einleitung aller Maßnahmen zu einem hörgerichteten Spracherwerb
  • Betreuung hörgeschädigter Kleinkinder und deren Familien in Krabbelgruppen und Eltern-Kind-Seminaren
  • Kindergarten für hörgeschädigte Kinder innerhalb der Einrichtung mit 32 Plätzen
  • Ambulante Betreuung hörgeschädigter Kinder in Regelkindergärten, auch in Außengruppen
  • Motopädagogische Betreuung
  • Psychologischer Dienst
  • Pädagogisch-audiologische Untersuchung und Beratung bei Kindern und Jugendlichen im Schulalter
  • Erstellung von Gutachten zur Feststellung des „sonderpädagogischen Förderbedarfs“ als Voraussetzung für die Beschulung in einer Schule für Hörgeschädigte oder in einer Regelschule mit speziellen Hilfen
  • Grundschule, Hauptschule und Realschule für schwerhörige und gehörlose Kinder und Jugendliche innerhalb der Einrichtung mit 190 Schülerinnen und Schülern
  • Schulabschlüsse vergleichbar zu Regelschulen
  • Spezielle Betreuung lernbehinderter hörgeschädigter Schülerinnen und Schüler
  • Internat mit zurzeit 20 Schülerinnen und Schüler
  • Ambulante Beratung und Unterstützung hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher in Regelschulen durch einen Mobilen Dienst
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen im Bereich „Pädagogische Audiologie“ für Hörgeräteakustiker, HNO-Ärzte, Kinderärzte, Pädagogen sowie im Bereich „Beschulung Hörgeschädigter“ für Eltern, Regelschul-Lehrkräfte, Personen der Schulaufsicht.

Anzahl der Mitarbeiter

In der Einrichtung sind 100 Mitarbeiter tätig.

Gesamtleitung:

Oberstudiendirektor Marco Noël

Abteilungsleitungen:

Oberstudiendirektor Marco Noël

Studienrätin Sonja Alefs

Studiendirektor Werner Behrens

Verwaltungsleiterin:

Karin Scholl

HNO-ärztlicher Dienst:

Dr. Katja Bielefeld

Projekte mit überregionaler Betreuung

1991-2006

Geschäftsstelle der „Europäische Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Bildungseinrichtungen für Gehörlose und Schwerhörige“ und der „Deutschen Bundesdirektorenkonferenz“ Präsident 1991 – 2006: OStD Manfred Isstas

seit 1999

Kooperation mit der Universität Oldenburg, Lehrstuhl für Hörgerätesystemforschung, Hörtech gGmbh und dem Evangelischen Krankenhaus zur Mitarbeit in der Erforschung genereller Situationen der Auditiven Rehabilitation.

seit 2001

Partner des “Kompetenzzentrums Hörtech” (federal centre of excellence in biomedical technology) gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

seit 2005

Partnerschaft mit dem „Colegio Tres Olivos“, Madrid/Spanien. Schüleraustausch 2005, 2007 und 2009.